Gnadenhof Raya, für Tiere in Not e.V.
Gnadenhof Raya, für Tiere in Not e.V.  

 

Sie finden uns jetzt auch auf facebook unter

Gnadenhof Raya, für Tiere in Not

und dort berichtet unser rasender Reporter Girgl seine Hofnews aktuell.

Schauen Sie mal rein und geben uns vielleicht ein "gefällt mir"?

Das würde uns gut gefallen!

 

 

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit uns per Paypal zu unterstützen (siehe Wie können Sie helfen / Spenden)

 

Bitte unterstützt uns, in dem ihr eure Einkäufe bei Zooplus und Amazon mit einem Klick auf die nachfolgenden Banner startet – herzlichen Dank!!!!

zooplus.de

Die Hühner von "Rettet das Huhn" sind angekommen!

UPDATE 12.12.2016

Vielen Dank ihr lieben Menschen, unsere Hühner haben dank eurer Hilfe nun alle einen Namen bekommen und durch die Zahlung des einmaligen Betrages von 10 € ist somit deren Erstversorgung durch den Tierarzt und die Impfung gewährleistet. Der Tierarzt ist Mittwoch hier und nicht heute. Wir werden dann jedes einzelne Huhn fotografieren und ihm den Namen zuordnen. Danke von Herzen!

Namenspaten für bislang namenlose arme Seelen gesucht!

 

Liebe Menschen, bis heute morgen lebten wir in einer Legebatterie, aus der Eier "aus Bodenhaltung" stammen.
Ab heute soll für uns das richtige Hühnerleben beginnen, sagte der Mann, der Roland heißt, als er uns in Empfang genommen hatte.
Die ersten Tage müssen wir noch ein bisschen aufgepeppelt werden und zu uns kommen, denn das war heute alles sehr anstrengend und aufregend. Welches Huhn fährt denn so lange mit dem Auto? Aber wir waren ganz lieb, haben wir doch gespürt, alles wird gut.
Noch nie sind wir draußen gewesen, wir kennen nur die Stallhaltung. All das wird jetzt anders, haben uns die Menschen hier auf dem Gnadenhof versprochen.
Zuerst gab es gutes Futter und frisches Wasser.
Dann haben wir unseren Stall in Augenschein genommen, so viel Platz haben wir jetzt und Ruhe und Frieden.
Karin, die Frau hier meinte, dass wir in ein paar Tagen viel schöner aussehen und unser Gefieder richtig weiß und sauber wird.
Am Montag kommt ein Tierarzt, damit wir durchgecheckt und geimpft werden.

Zu unserem Glück fehlt uns jetzt nur noch ein Name!

Okay, wir sind zwar alle weiß und schwer auseinander zu halten, aber Karin meinte, nach dem sie uns länger beobachtet hat, dass wir das schon hinkriegen. Denn auch, wenn wir "nur Hühner" sind, haben wir doch eine individuelle Persönlichkeit und das haben wir schon recht schnell gezeigt. Es gibt die Vorsichtigen, die Ängstlichen, die Neugierigen und die Kessen, alles, wie im wirklichen Leben!

Wer möchte uns einen Namen geben?
Damit verbunden wäre eine Spende von 10 €, welche die Menschen dazu nutzen würden, die zunächst anfallenden Kosten für Tierarzt und Impfung zu decken und uns in der ersten Zeit mit besonderen Leckereien, wie frischem Eisbergsalat, zu verwöhnen.

Wir gackern schon einmal danke und freuen uns, dass wir nun einfach Huhn sein und artgerecht leben dürfen.

Euren wilden Hühner, die hoffentlich bald nicht mehr namenlos sind!

 

10.12.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Raya, für Tiere in Not e.V. 2018